Resort

Been There - Done That

 

  

 

   

 

 

 

Allgemein

SturmHitmans Jahresrückblick 2017: Mein persönlicher Jahresrückblick 2017, besonders wieder im Vordergrund Filme und Spiele aus diesem Jahr.

 

 

SturmHitmans Jahresrückblick 2017

 

 

 by SturmHitman, 12/26/2017 (changed: 12/26/2017)

Mein persönlicher Jahresrückblick 2017, besonders wieder im Vordergrund Filme und Spiele aus diesem Jahr.


Ein paar persönliche Worte

galery

Eigentlich wollte ich hier ein paar persönliche Worte schreiben, aber irgendwie sind die anderen Jahresrückblicke ziemlich negativ dieses Jahr ausgefallen. Also für mich persönlich war 2017 insgesamt ein gutes Jahr. Es gab Höhen und Tiefen, aber so ist das Leben nun mal. Es ist viel passiert dieses Jahr. Ich bin umgezogen, hatte etwas Stress mit einer Arbeitskollegin, hab neue Leute kennen gelernt und  andere sind wieder gegangen. Dann war da ja noch Enthi sein Twitchkanal, der gefühlt eine Woche geführt wurde. Und dann gab es natürlich noch diese Fidget Spinner, wo ich immer noch kein einzigen in der Hand hatte und ich immer noch nicht weiß, warum die auf einmal überhypt im Trend waren und jetzt wieder weg sind. Also es gibt Dinge, die verstehe ich anscheinend nicht richtig. Ansonsten wollte ich jetzt nicht so viel über mein Privatleben erzählen, da das eigentlich nicht so meine Art ist. Es ist wie gesagt nicht perfekt, aber es könnte schlimmer sein. Ich bin schon froh, das ich keine Geldsorgen oder so habe, obwohl vielleicht irgendwann ein neues Auto ansteht, aber das ist dann wieder eine andere Geschichte.



Spiele 2017
Also das Jahr 2017 war für mich eins der besten Spielejahre der letzten Jahre. Nicht nur das ich Spiele nachholen konnte, wie Tomb Raider, Batman: Arkham Asylum, Rage und Star Wars: The Force Unleashed. Nein, es gab dieses Jahr für mich auch zahlreiche neue Spiele. Zu viele um genau zu sein. Ich konnte dieses Jahr einfach nicht alles spielen. Zum Beispiel musste ich Spiele wie For Honor, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands, Elex und South Park: The Fractured But Whole erstmal liegen lassen. Besonders sehr zeitaufwendige Spiele wie Elex habe ich mir erstmal nicht angetan, da mir besonders Zeit halt fehlte.

Ein weiterer Grund, warum ich so wenig Zeit habe ist Golf. Ich habe für mich entdeckt, das ich Golfspiele mag und habe etwas ausführlicher Rory McIlroy PGA Tour gespielt Ich schaue auch gerne auf Youtube bei Pietsmiet so Sachen an, wie Golf it und so weiter. Ich weiß noch nicht, ob ich mir auch ein Golfspiel für den PC zulege, da meine Steamliste jetzt schon explodiert und ich erstmal viele Spiele abarbeiten wollte. Aber es gab ja auch Spiele aus diesem Jahr und dafür habe ich wie immer eine eigene Übersicht.




Top-Spiele des Jahres 2017


plus plus plus Call of Duty: WWII plus plus plus  

galery

Das neue Call of Duty kehrte endlich wieder zurück an die Fronten des 2.Weltkriegs und es war sogar echt gut. Vielleicht nicht so gut, wie die alten Klassiker, aber immerhin besser als die letzten Call of Dutys. Das Spiel hatte zwar auch einige Kritikpunkte, die ich schon meinen Artikel erwähnt hatte, aber dennoch hat es mir sehr gefallen. Gerne mehr davon. Ich habe Call of Duty-Kampagnen immer gerne als kurze Unterhaltung genutzt und mit diesen Ableger hatte ich wirklich wieder sehr viel Spaß.




plus plus plus Wolfenstein 2: The New Colossus plus plus plus  

galery

Mit Wolfenstein 2 hatte ich auch sehr viel Spaß, allerdings eher wegen der  total abgedrehten Story, denn spielerisch bleibt eher alles beim Alten. Aber der Vorgänger The New Order hatte etwas bessere Levelabschnitte. Ansonsten war das Spiel durchaus gut. Kein Spiel, was Videospielgeschichte schreibt, aber zumindest ein netter Shooter.






plus plus plus Cuphead plus plus plus  

galery

Auf dieses Spiel habe ich so lange gewartet und ich habe es wirklich gehypt und jetzt am Schluss muss ich wirklich sagen: es ist großartig! Ich liebe es, auch wenn es unfassbar schwer ist. Die 30er-Jahre-Zeichtrick Grafik, der klassische Soundtrack und dieses Old-School Arcade Spielmechanik. Ich hoffe man merkt, wie begeistert ich bin, das bin ich nämlich wirklich. Cuphead ist zwar eine riesige Herausforderung, aber man merkt auch, dass da sehr viel Liebe und Arbeit drin steckt. Und falls ich es jemals schaffen sollte dieses Spiel durchzuspielen, dann bekommt es von mir 95 von 100 Punkten. Ich bin ein ganz großer Fan von dieser alten Zeichentrickoptik. Wegen diesen Spiel habe ich mir sogar ein neues Gamepad zugelegt und mich da wirklich durchgearbeitet nur um so viel, wie möglich vom Spiel zu sehen. Also ein wirklich großartiges Spiel, wenn es nicht so extrem schwer wäre.


plus plus plus Sniper Elite 4 plus plus plus  

galery

Das Scharfschützenspiel des Jahres für mich. Also es Sniper Elite 4 hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Killcam ist wieder cool und auch die Karten waren schön groß und hübsch gestaltet. Ich hab das Spiel in fast einen Rutsch durchgespielt, weil es schon echt Laune gemacht hat. Zwar gibt es auch etwas KI-Probleme, aber die sind eher gering und die KI versucht sich an einen Ablaufplan zu halten. Sonst habe ich eigentlich keine Kritik am Spiel, da es mir wie gesagt sehr gut gefallen hat. Ärgerlich war nur etwas die Missionsanzahl von GameStar, die die etwas höhere Missionsanzahl für den Koop im Singleplayer angegeben hat. Ich finde das ehrlich gesagt nicht gut, dass die GameStar immer wieder solche Fehler unterlaufen, obwohl sie ja damit ihr Geld verdienen. Na ja, aber das ist wieder ein anderes Thema.


plus plus plus Resident Evil 7: Biohazard plus plus plus  

galery

Ich bin wirklich kein großer Resident Evil, aber Teil 7 war bzw. ist für mich das Spiel des Jahres. Es war das erste Spiel aus diesem Jahr, was ich gespielt hatte und es ist einfach so unglaublich gut. Der einzige Grund, warum ich es nicht höher bewertet habe, war weil es spielerisch einige Fehler hatte oder sagen wir Mängel. Wie gesagt, ich bin kein großer Resident Evil Fan und man hat halt versucht viele Resident Evil Sachen einzubauen, wie den Speicherraum, das Inventar und so weiter. Das hat mich halt nicht ganz überzeugt. Allerdings ist Resident Evil 7: Biohazard unglaublich atmosphärisch. Gerade die erste Hälfte des Spiels ist wie aus einem kranken Horrorfilm der 80er Jahre entnommen. Diese Familie ist so krank. Besonders Jack Baker ist so ein genialer Charakter. Also was ich damit sagen will, eins der besten Horrorspiele aller Zeiten. Ich hätte die Szenen in dem Keller so gerne mal in VR gespielt, nur um mir in die Hose zu scheißen. Ich finde, das muss ein Spiel erstmal schaffen, dass man es geil finden würde in seine Hose zu scheißen vor Angst (außer Enthi, der trägt ja keine). Also klare Kaufempfehlung von mir.


plus plus plus Rising Storm 2: Vietnam plus plus plus  

galery

Dieses Spiel habe ich nie im fertigem Zustand gesehen, da ich nur an der offenen Beta teilgenommen habe. Aber jeder der mich etwas kennt, weiß das Shooter im Vietnamkrieg voll mein Ding sind. Rising Storm 2: Vietnam ist auch recht realistisch und gut, allerdings gibt es ein Problem. Um zwar ist Rising Storm 2: Vietnam ein reines Multiplayerspiel und damit bin ich raus. Es gab Zeiten, wie bei Battlefield Vietnam, wo ich gerne online gespielt habe, aber inzwischen habe ich gar nicht die Zeit und den nötigen Skill mehr, um mich mit solchen Spielen ausführlich zu beschäftigen. Wie gesagt kein schlechtes Spiel, jedoch nicht mehr meine Liga an bevorzugten Spielen. Ja, ich werde alt.


plus plus plus Injustice 2 plus plus plus

galery

Auf dieses Spiel hatte ich mich durchaus gefreut und wurde irgendwie enttäuscht. Damit will ich nicht sagen, dass das Spiel schlecht ist, da es sogar eigentlich recht gut ist, aber halt nicht so gut, wie alle sagen. Injustice 2 soll besser als der Vorgänger sein und eins der besten Prügelspieler auf der Welt, jedoch kann ich das nicht so unterschreiben. Man hat in das Spiel einfach nur viel mehr reingepackt als in den Vorgänger. Aber kennt ihr das, wenn man zwar mehr bekommt, aber es irgendwie nicht besser ist? Für mich muss ein Prügelspiel einfach cool und simpel sein. Also cool ist Injustice 2 auf jeden Fall, aber mir nicht simpel genug. Kein schlechtes Spiel, dennoch nicht ganz mein Geschmack.


plus plus plus HITMAN - Patient Zero plus plus plus  

galery

Kein Jahresrückblick ohne Hitman bei mir. Natürlich habe ich noch dieses Jahr die erste Staffel durchgespielt und es ist zwar nicht mein Lieblings-Hitmanspiel, aber es ist immerhin Hitman. Auch den DLC hier Patient Zero fand ich ganz gut, allerdings bin ich kein Freund dieser neuen Verkaufspolitik. Früher kam halt ein ganzes Spiel raus und fertig. Jetzt kommen Episoden raus und DLCs, wo das Leveldesign einfach verändert wurde. Ich sehe, dass da viel Arbeit drin steckt, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem selbst ich das nicht mehr unterstützen kann. Spätestens wenn die Qualität sinkt, was zwar noch nicht der Fall ist, aber dennoch macht mir diese Entwicklung etwas Sorgen.


plus plus plus Fallout Shelter plus plus plus  

galery

Okay, Fallout Shelter gab es schon vorher, aber 2017 erschien dieses Spiel kostenlos auch auf Steam. Und das Spiel ist auch wirklich gut und macht Spaß. Dabei ist Fallout Shelter nur so ein fünf Minuten-Spiel, jedoch hat es einen gewissen Suchtfaktor. Wenn man bedenkt, das man es immer nur so fünf Minuten spielt, dann sind meine über 13 Spielstunden schon ziemlich hoch. Gutes Spiel halt für zwischendurch.


plus plus plus theHunter: Call of the Wild plus plus plus  

galery

Die Jagdsaison ist eröffnet! Eins der Spiele mit den schönsten Landschaften dieses Jahr ist wohl theHunter: Call of the Wild. Ich habe schon damals gerne Jagdspiele gespielt, wie Deer Hunter oder Trophy Buck. Und auch Call of the Wild macht durchaus Spaß. Allerdings musste ich feststellen, dass sich seit Jahren bei den Jagdspielen nicht viel verändert hat. Man könnte doch so viele Tierarten jagen und Szenarien erstellen, wie die traditionelle englische Fuchsjagd. Und ja, ich habe kein Problem damit auf virtuelle Tiere zu schießen. Diese Diskussion fand ich dann doch etwas seltsam, weil es für mich überhaupt nichts mit den Tierschutz zutun hat, ob ein Tier in einem Videospiel jetzt stirbt oder nicht.


plus plus plus Half-Life: Caged plus plus plus  

galery

Eine kostenlose Mod für das alte Half-Life? Ja, das ist Half-Life: Caged und das Ding ist wirklich meiner Meinung nach gut geworden. Zwar etwas kurz, aber es ist immerhin kostenlos. Andere würden dafür Geld verlangen.


plus plus plus Little Nightmares plus plus plus  

galery

Little Nightmares ist ein nettes kleines Jump ’n’ Run-Spiel ähnlich wie Limbo oder Inside. Hat mir wirklich vom Leveldesign und allgemein von der Grafik her sehr gefallen. Vielleich wäre etwas mehr Story gut gewesen, aber das Spiel ist auf keinen Fall schlecht. Ich habe halt nur Limbo und Inside als Vergleich und dagegen hat Little Nightmares meiner Meinung nach keine Chance, jedoch muss man dazu sagen, dass das auch schon ein sehr hoch angesetzter Maßstab ist gerade im Vergleich mit Limbo.


plus plus plus Zup! 3 plus plus plus  

galery

Eigentlich wäre Zup! 3 ja ein Flop-Spiel, jedoch fand ich es trotzdem irgendwie ganz witzig und diese 1708 Errungenschaften waren einfach kurios. Wenn eine Idee witzig und halbwegs gut umgesetzt ist, dann mag ich auch etwas trashigere Spiele.





Flop -Spiele des Jahres 2017

minus minus minus Star Wars: Battlefront 2 minus minus minus

galery

Es hätte so gut werden können, doch Star Wars: Battlefront 2 ist meine absolute Enttäuschung des Jahres. Und dabei sieht es so verdammt gut aus, aber die versprochene Singleplayerkampagne ist einfach nur lieblos raufgeklatscht wurden. Bei Battlefield 1 war es zumindest noch cool umgesetzt, aber Star Wars: Battlefront 2 ist einfach so langweilig. Die Story ist für mich absolut belanglos und man kämpft sich nur durch irgendwelche öden Gänge. Am besten noch mit irgendwelchen zweitklassigen Helden mit einer Blasterpistole. Also ganz ehrlich, man kann doch gerade im Star Wars-Universum coolere Sachen machen können, als sich durch Gänge mit einer Blasterpistole zu kämpfen. Danach kam sogar noch ein kostenloser DLC raus, der die Story weitererzählt, jedoch hatte ich sogar keine Lust mehr auf das Spiel. Es gab einfach keine richtigen guten Momente.


minus minus minus Sniper: Ghost Warrior 3 minus minus minus

galery

Sniper: Ghost Warrior 3 war einfach nur richtig scheiße umgesetzt. Ich würde sagen, das alte City Interactive ist wieder da, wie ich sie kenne. Sie haben versucht ein wenig die Welt von Far Cry zu kopieren, aber trotz der Cryengine war das Spiel irgendwie hässlich. Sehr viele Brauntöne und eine leblose Spielwelt. Dazu kommen Bugs und zahlreiche spielerische Fehler. Technisch war es auch eine kleine Katastrophe. Man kann da sicher viel patchen und daraus ein echt solides Spiel machen, aber ich war teilweise so angepisst, weil wieder irgendetwas nicht so funktioniert hat, wie es sollte, also das kann ich nicht einfach so vergessen.


minus minus minus Sniper Fury minus minus minus

galery

Ein kostenloses Handyspiel, was es 2017 auch auf Steam geschafft hat. Ja, Sniper Fury ist eins dieser Suchtspiele, wo man viel Zeit und echtes Geld reinstecken kann, aber ich habe keins von beiden gemacht, da für mich das schon Abzocke ist. Muss am Schluss jeder selber wissen, aber mit Sniper Elite 4 und Sniper: Ghost Warrior 3 gab es dieses Jahr schon zwei bessere Alternativen.


minus minus minus Helium minus minus minus

galery

Ein seltsamer Shooter, den sogar einige Steamuser gut fanden. Ich fand das Spiel einfach sehr billig und schlecht gemacht. Ich habe nichts gegen Indiespiele, da ich ja auch gerne solche Sachen ausprobiere, aber gut fand ich Helium halt wirklich nicht.


minus minus minus Bloody Boobs minus minus minus

galery

Ja, dieses Spiel habe ich damals auf Steam bei Greenlight unterstützt. Und ja, es ist nicht gut geworden. Schade, dabei hätte es echt witzig werden können, aber irgendwie hat sich der Entwickler nicht so viel Mühe gegeben, wie ich dachte. Ein wirkliches Trashspiel.





Sonderfälle 2017
Spiele aus diesem Jahr, die ich zwar besitze, aber noch nicht gespielt habe oder nur angespielt habe.


Prey

galery

Das Spiel hat mit den alten Prey überhaupt nichts zutun. Das alte Prey war ja ein Shooter und das neue Prey hat fast schon Rollenspielelemente. Also das Spiel ist schon sehr hochwertig gemacht, aber für mich persönlich war es eher ein Fehlkauf. Das ganze Spielprinzip nervt mich einfach nur. Die Gegner nerven, das Leveldesign nervt und das man seine Rohstoffe etwas klug verwalten muss, das nervt mich auch. Das neue Prey ist schon gut, aber es hat halt überhaupt nicht mein Geschmack, so dass ich das Spiel erstmal abgebrochen habe.


Outlast 2

galery

Von Outlast 2 hatte ich mir viel versprochen und es ist auch gut, jedoch wurden die falschen Sachen aus Teil 1 übernommen und ausgebaut. Outlast 2 hat so viele verdammt viele Fluchtszenen und die sind halt wirklich nicht gut. Man läuft halt vor einem Gegner weg und läuft in eine Sackgasse oder weiß nicht wohin und so weiter. Und das passiert halt immer und immer wieder. Deswegen habe ich Outlast 2 erstmal abgebrochen, aber ich werde es auf jeden Fall irgendwann noch mal ausprobieren, weil das Spiel halt an sich nicht schlecht ist.


Need for Speed: Payback

galery

Also ich muss sagen, das ich Need for Speed: Payback am Anfang mit extrem großer Begeisterung gespielt habe, denn die Rennen und der Soundtrack sind absolut geil. Allerdings kam ich dann irgendwann an einem Punkt an, wo dieses Tunning-Kartensystem  und dieser Lootboxen-Müll mir richtig auf die Nerven gingen. Denn es scheint so, als wenn man es etwas schwieriger hätte, wenn man so versucht wie ich das Spiel normal durchzuspielen. Normal heißt in dem Fall kein echtes Geld weiter zu investieren. Sorry, aber das kann echt nicht sein, das EA jetzt über all diesen Müll einbaut, wie bei Fifa oder auch Star Wars: Battlefront 2. Need for Speed hat halt das Pech, das anscheint der Singleplayer und Multiplayer zusammen verbunden sind auf irgendeine Art. Ich nehme an durch die Autos, aber deswegen will ich mir echt nicht mühevoll im Singleplayerteil einen Wagen zusammenkratzen. Es nervt einfach nur....


Rogue Trooper Redux

galery

Zu diesen Spiel kann ich wirklich überhaupt nichts sagen. Ich habe es zwar gekauft, aber noch nicht gespielt. Das Original kenne ich auch nicht. Sieht halt aus, als würden die Schlümpfe einen Krieg führen und bei Krieg bin ich dabei irgendwann, wenn ich das Spiel halt mal spiele.








Bridge Constructor Portal

galery

Dieses Spiel habe ich mir wirklich noch kurz vor Jahresende geholt und es ist halt Bridge Constructor. Aber halt im Portal-Universum und das ist schon eine einfache, jedoch auch geniale Idee. Gefällt mir bisher extrem gut. Zumindest besser als Crazy Machines 3, was ich dieses Jahr auch angespielt hatte, aber irgendwie nicht so gut war. Bei Bridge Constructor Portal bin ich immerhin aktuell bei Level 45 von 60, also immerhin schon über das halbe Spiel gemeistert.


Spiele Ausblick 2018
Auch 2018 scheint wieder ein gutes Spieljahr zu werden. Ich habe schon jetzt zahlreiche Spiele auf meine Wunschliste, wie Agony, Vampyr, Kingdom Come: Deliverance, Detroit: Become Human und so weiter und sofort. Ich werde also wohl auch 2018 voll beschäftig sein.





Filme 2017


plus plus plus Hacksaw Ridge plus plus plus  

galery

Dieser Kriegsfilm kam Ende 2016 bzw. Anfang 2017 in Deutschland raus und ist einer der besten Kriegsfilme der letzten Jahre. Ich habe ja den Bereich der Kriegsfilme im fresort eigentlich mitgegründet und ich habe zwar nicht alle gesehen, aber zumindest viele und Hacksaw Ridge ist meiner Meinung nach einer der besten Filme in diesen Bereich. Mel Gibson hat hier ein brutales Meisterwerk erschaffen mit einer sehr interessanten Geschichte. Klar, kann man jetzt sagen, der Film besteht aus zuviel Patriotismus und Hollywoodeffekten, aber daraus besteht Der Soldat James Ryan auch und das ist immerhin ein Klassiker. Ich kann diesen Film nur immer wieder empfehlen, wenn man ihn noch nicht kennt. Die Kritiken sind durchgehend positiv und ich kann das nur unterschreiben.


plus plus plus Dunkirk plus plus plus

galery

Der zweite Kriegsfilm dieses Jahres war Dunkirk und der war ebenfalls durchaus gut. Gerade optisch und von der Soundkulisse hat der Film einiges zu bieten. Allerdings geht es weniger um eine Schlacht als um einen Rückzug und das macht den Film für mich etwas langatmig. Auch das eher wenig gesprochen wird, macht die Sache für mich nicht besser. Der Film hat durchaus gute Momente und Szenen, aber es trifft halt nicht ganz meinen Geschmack. Dunkirk ist kein tiefgründiger, aber auch kein platter Kriegsfilm. Er hätte für meinen Geschmack durchaus härter sein können. Es ist am Schluss halt immer noch ein Kriegsfilm und keine Abenteuergeschichte.


plus plus plus Alien: Covenant plus plus plus  

galery

Eigentlich war der Film recht gut. Allerdings war die Handlung so vorhersehbar, also Spannung kam da eher bei mir kaum auf. Es gab für mich jedoch eine unfreiwillig komische Szene im Film. Als die Gruppe in diesen Feld von diesen Alien verfolgt wurde, da hat mich das fast eins zu eins an die Szene aus den Film Die vergessene Welt: Jurassic Park erinnert. Kann man sich mal anschauen, aber so gut wie die alten Alien-Filme ist er halt nicht.






plus plus plus Ghost in the Shell plus plus plus  

galery

Vom Ghost in the Shell Film hatte ich mir viel versprochen und jetzt bin ich ein wenig hin und her gerissen. Der Film ist nicht so gut, wie das Original, allerdings ist der Film jetzt auch nicht schlecht. Für mich so ein netter Popcornfilm für zwischendurch, aber mehr auch nicht. Das beschreibt für mich ganz gut dieses Filmjahr. Es kamen recht viele solide bzw. gute Filme raus, aber keine absoluten Highlights.






plus plus plus Kong: Skull Island plus plus plus  

galery

Ein total trashiger Film, aber irgendwie total unterhaltsam. Ich mochte die Mischung aus Monsteraction mit King Kong und Vietnamkriegsfilm. Der Film hat viele Fehler, jedoch müssen ja Filme nicht immer logisch oder anspruchsvoll sein, um zu unterhalten.








minus minus minus Bite minus minus minus

galery

Bite kam zwar schon 2015 raus, jedoch erst 2017 auf DVD und Bluray nach Deutschland. Und ich muss sagen, das ist kein schlechter Horrorfilm, aber von den Erwartungen her ist er halt eine Enttäuschung. Von diesen Film hatte ich mir so viel versprochen und allein wegen den Schlagzeilen "Ekelhaftester Horrorfilm aller Zeiten" und "Kinobesucher mussten kotzen" und dann war er halt nicht so gut, wie erwartet. Schade, aber es gibt nicht mehr so gute Horrorfilme wie früher meiner Meinung nach.





minus minus minus Starship Troopers: Traitor of Mars minus minus minus

galery

Der erste Film Invasion hatte mir noch gefallen, jedoch ist dieser Film recht belanglos und überflüssig. Vercetti hatte da einen recht guten Artikel zum Film geschrieben, den kann ich eigentlich nur unterschreiben. Ich mag Starship Troopers und freue mich auch, dass der erste Film dieses Jahr vom Index gekommen ist, aber diesen Film hier hätte man nicht wirklich gebraucht.








Musik 2017?

galery

Was für Musik war 2017 so angesagt? Ich weiß es wirklich nicht und die Songs, die ich gehört habe waren wirklich schlecht. Das war nicht wirklich mein Musikjahr. Die Soundtracks aus den Spielen fand ich ganz gut, aber ansonsten war es das auch schon. Sonst habe ich mir die neue CD von Falco geholt mit seinen besten Liedern. Falco wäre dieses Jahr genau 60 Jahre alt geworden und ich kann nur immer wieder sagen, was das für ein großer Künstler ist bzw. war. Ist vielleicht nicht von jeden der Musikgeschmack, aber es geht ja hier um mein Jahr und wie ich es wahrgenommen habe und da war diese CD für mich schon ein wichtiges Ereignis, also im Musikbereich zumindest.


Bücher 2017
Ja natürlich, als wenn jetzt ernsthaft hier Bücher kommen würden, wenn ich die ganze Zeit irgendwelche Spiele zocke und Filme und Serien schaue. Ich hab auch nur verarscht mit der Überschrift.


Und von Joker sollte ich noch Stronghold erwähnen, was ich gerade getan habe
Das war mein Jahr 2017.

mfg
SturmHitman

 

 

Related

 

 

 

 

Gesamt: 100%   (6 von 6 Leser fanden diesen Artikel hilfreich.)

 

 

 

 

 

 

 

Back to profile

 

Short URL: fresort.com/b1474

   

 

Home

© 2010-2017 fan-RESORT