Resort

Been There - Done That

 

  

 

   

 

 

 

Comics

Return to Wonderland Secrets/Easter Eggs: Wir schauen uns ein paar Secrets und Eastereggs an,die ich in der Comicreihe Return to Wonderland gefunden habe.

 

 

Secrets & Easter Eggs in Return to Wonderland

 

 

 by Vercetti III, 7/23/2017 (changed: 7/26/2017)

1865 erschien Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" (engl. "Alice's Adventures in Wonderland"). Das Buch wurde seitdem zig mal (meistens in Filmform) neuinterpretiert. Die bekanntesten Varianten sind wohl die Disneyfilme. Wie dem auch sei: Weniger bekannt ist wohl "Return to Wonderland", eine Comicbuchreihe aus dem Jahr 2007, die vor allem auf die Zauberformel "Sex & Gewalt" setzt. Diese habe ich vor kurzem angefangen zu lesen. Beim Lesen sind mir hier und da ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die ich hier mit euch teilen möchte.

Alt/Neu

Ausgabe #0 soll eine Einführung in die Geschichte bieten. In ihr wird Alice als erwachsene Frau mit Ehemann und Kindern gezeigt. In gewisser Weise kann dieses Werk als eine Fortsetzung der Originalgeschichte angesehen werden. Hauptfigur in dieser Version ist zudem nicht Alice, sondern ihre Tochter, die sich auf eine Reise ins Wunderland begibt und somit in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt.
Jedenfalls sehen wir am Anfang, wie sich Alice alte Bilder anschaut. Man könnte glatt meinen, das kleine Mädchen auf den Bildern sei Alice als Kind. Was jedoch nicht passt: Das Erscheinungsbild der Personen auf dem Bild wirkt, als wären sie aus einer komplett anderen Zeit. Meine Interpretation: Es soll aussehen, als wäre es aus dem Jahr 1865 - Die Erstveröffentlichung von Alice im Wunderland.
Das Comic spielt allerdings im Jahr 2007. Dies wird am Ende der Ausgabe #0 noch einmal klargestellt. Am Ende sehen wir nämlich Auszüge aus dem Onlineblog von Alices Tochter. Kurz davor waren Auszüge aus einem alten Tagebuch von Alice zu sehen.
Es ist eine interessante Methode des Comics, uns zu sagen, dass es zwar auf etwas altem basiert, allerdings selbst etwas modernes ist.

galery
Ist das kleine Mädchen etwa Alice?



Der Name der Hauptfigur

Wie schon gesagt: Hauptfigur ist die Tochter von Alice. Ihr Name ist übrigens Carroll. Okay, das benötigt nicht viel Erklärung. Es ist eine Anspielung auf den Namen Lewis Carroll.

Wie die Mutter, so die Tochter

Um uns noch einmal klar zu machen, dass Alice ist, wer sie ist, bekommt sie ein weißes Kanninchen als Haustier. Außerdem mag sie keine Spiegel und spielt in ihrer Freizeit Kartenspiele. Natürlich in Anlehnung an die Rote Königin und ihr Gefolge, die auf Spielkarten basieren.
Interessant ist, dass auch Carroll eine gewisse Faszination mit Karten zu haben scheint. Schließlich finden sich Spielkartensymbole auf ihren Kleidungsstücken. Und auch auf ihrer Website verwendet sie Herzsymbole sowie die Silhouette eines Kanninchens.

galery
Herz- und Kreuz-Symbole



Poster & Bilder

Die Rockband KoЯn hatte nicht nur einen Gastauftritt in der TV-Serie Monk, sondern auch in diesem Comic. Naja, nicht wirklich. Allerdings sieht man ein Poster mit dem Namen der Band in Carrolls Zimmer.
Im Zimmer von Carrolls Bruder befindet sich außerdem ein Bild mit der Aufschrift "Death Dealer", auf dem eine Person mit gehörntem Helm und einer Sense(?) zu sehen ist. Eine Anspielung auf das Bild Death Dealerextern von Frank Frazetta.
Auf dem letzten Bild der 5ten Ausgabe lässt sich im Hintergrund ein eingerahmtes Bild erkennen, welches an der Wand hängt. Darauf zu sehen ist ein weißes Kanninchen. Das Besondere daran lässt sich nur erkennen, wenn man näher ranzoomt: Die leeren Augenhöhlen des Kanninchens, aus denen Blut fließt.

galery
Das KoЯn-Poster



Zitate

Die Comics enthalten hier und da auch mal Zitate. Meistens aus Alice im Wunderland. An einer Stelle wird jedoch auch aus dem Sci-Fi-Actionfilm "The Matrix" zitiert, der wiederum selbst auf Alice im Wunderland anspielte. Dieses Zitat befindet sich auf der letzten Seite der Ausgabe #1 und lautet wie folgt:

"This is your last chance. After this, there is no turning back... you take the blue pill, the story ends. You wake up and believe... whatever you want to believe. You take the red pill... you stay in wonderland... and I show you how deep the rabbit hole goes."

Außerdem beginnt Ausgabe #2 mit einem weiteren Zitat aus Matrix.
Am Ende der Ausgabe #5 wird aus dem Werk "Der Rabe" (engl. The Raven) von Edgar Allan Poe zitiert.
Am Ende der letzten Ausgabe steht erneut ein Zitat. Diesesmal ist es aus "Die Mächte des Wahnsinns" (engl. In the Mouth of Madness), ein Horrorfilm von John Carpenter.

galery
Auch aus einem Film John Carpenters wird zitiert



Schilder im Wunderland

Im Wunderland findet Carroll zahlreiche Schilder und andere beschriftete Gegenstände. Manche enthalten Hilferufe wie "Make the voices go away" oder Warnungen wie "Beware the Cheshire Cat". Manche wiederum enthalten wenig hilfreiche Richtungsangaben, wie "Up", "This way" oder "Back".
An anderen Stellen finden wir etwas interessantere Schriftzüge wie "Oppenheimer - man behind the a-bomb" oder auch "Walter Kovacs was here". Wem der Name nichts sagt: Vielleicht kennt ihr ja Rorschach von den Watchmen. Sein richtiger Name ist Walter Kovacs.
Ein weiteres Easter Egg findet sich auf einem Schild, welches den folgenden Text enthält: "↑ ↑ ↓ ↓ ← → ← → B A Select Start! (You know) ;)". Dies ist der sogenannte Konami Code, einer der bekanntesten cheat codes für Videospiele.

galery
Make it stop!



Texte in der realen Welt

Nicht nur im Wunderland, auch in der realen Welt sehen wir hier und da Schriftzüge, in denen etwas versteckt wurde. In Ausgabe #5 zum Beispiel wacht Carroll in ihrem Klassenzimmer auf. An der Tafel stehen folgende Matheaufgaben:
4 x 5 = 12
4 x 6 = 13
4 x 7 = ?
Dies ist eine Anspielung auf Alice im Wunderland. Im Buch versucht Alice Dinge aufzusagen, die sie in der Schule gelernt hat, um sich zu vergewissern, dass sie auch wirklich sie selbst ist. Folgendes Zitat stammt aus dem Buch (Kapitel 2 - Das Tränenreich):

"Ich will doch mal sehen, ob ich noch all die Dinge weiß, die ich sonst immer wusste. Schauen wir also: Vier mal fünf ist zwölf, und vier mal sechs ist dreizehn, und vier mal sieben ist – ach herrje, auf diese Art komme ich nie bis zwanzig!" (Übersetzung von Angelika Beck)

In Ausgabe #6 isst Carroll zum Frühstück ein paar Cornflakes. Auf der Verpackung der O-Bites steht klein geschrieben: Lucky Rabbit Inside Every Hole

Während Carroll auf dem Friedhof unterwegs ist, sind auch ein paar Grabsteine zu sehen. Zwei von ihnen verraten uns sogar, wer dort begraben liegt. Unter einem ist demnach das Ego des Autors begraben. Unter einem anderen jemand namens Weiringo. Zusätzlich steht unter Weiringos Name noch "You will be missed". Gemeint ist wahrscheinlich Comiczeichner Mike Wieringoextern, der einige Monate vor Veröffentlichung des Comics gestorben ist. Ein wenig peinlich dabei: Sein Name ist auf dem Grabstein falsch geschrieben (mit "ei" statt "ie").

galery
Mathe ist nicht so ihre Stärke...



Cheshire Cats erster Auftritt

galery
Wer genau hinsieht, kann hier die Umrisse Cheshire Cats erkennen

Noch bevor Chishire Cat in Ausgabe #3 das erste mal auftaucht, werden wir vor ihr gewarnt (siehe "Schilder im Wunderland" weiter oben). Allerdings bekommen wir sie auch schon in Ausgabe #2 kurz zu sehen. Leicht zu übersehen ist, dass sie dort in einem Bild hinter Alice schwebt.































Die Simpsons als Nachbarn

Auf einem Bild in der Ausgabe #4 ist das Haus von Alices Familie zu sehen. Mit auf dem Bild: Das Haus der Nachbarn, welches auffällig stark nach dem Hause der Familie Simpson aus der Zeichentrickserie "Die Simpsons" aussieht.

galery
Links das Haus von Alice, rechts das Haus der Simpsons



Eine Leiche im Keller

In Ausgabe #5 sehen wir, wie Johnny - Carrolls Bruder - eine Leiche in den Keller bringt (um nicht zu spoilern, verrate ich darüber nicht viel mehr). Er versteckt sie dort jedenfalls in dem Loch, in dem bereits das tote Kanninchen liegt. Allerdings ist das nicht das einzige, was dort liegt. Zu sehen ist in dem Loch ein Schädel mit spitzen Eckzähnen (ähnlich wie bei einem Vampir).

galery

People I don't mind

Nicht nur Carroll, auch ihr Bruder hat einen Onlineblog. In diesem gibt es eine Liste mit der Überschrift "People I don't mind". Auf alle Personen in der Liste kann ich nicht eingehen. Allerdings befinden sich auf der Liste auch seine Schwester (als Calie) sowie Raven Gregory - Autor dieses Comics. Auf der Liste stehen auch noch weitere reale Personen.

 

 

Related

 

Return to Wonderland 

 

 

 

 

 

 

Gesamt: 100%   (3 von 3 Leser fanden diesen Artikel hilfreich.)

 

 

 

 

 

Return to Wonderland

 

 

"Düster, sexy und übertrieben Brutal. Krass"

 

8.5/10

 

 

 

Gallery

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Back to profile

 

Short URL: fresort.com/b1454

   

 

Home

© 2010-2017 fan-RESORT