Resort

Been There - Done That

 

  

 

   

 

 

 

Games

Rocky Rodent: Der verfressene Rocky Rodent ist kein gern gesehener Zeitgenosse. Er futtert dem Besitzer der Pizzabude die Haare stets vom Kopf. Als dessen Tochter von der Mafia entführt wird, kann sich Rocky endlich mal was gut machen.

 

 

Rocky Rodent

 

 

 by Horstio, 7/9/2017 (changed: 7/9/2017)

galery

Nager dir einen! Der englische Begriff Rodent wird allgemein mit Nagetier oder Nager übersetzt. Das ist jetzt nicht sehr aufschlussreich, denn Nager ist nicht etwa die Bezeichnung einer einzelnen Gattung. Nager ist der Obergriff einer Ordnung der Säugetiere und mit etwa 2280 Arten zudem noch die vielfältigste. Es ist also nicht geklärt, zu welcher Gattung Rocky Rodent gehört: Er könnte prinzipiell eine Maus, ein Murmeltier oder gar ein Hörnchen sein. Auf dem Frontcover der amerikanischen Verpackung (und auch als Sprite im Spiel) sieht der Typ jedoch eher wie eine Kreuzung aus Igel, Vielfraß und Fuchs aus, das japanische Artwork verleiht ihm den Look einer verschlagenen Hyäne. Paradoxerweise allesamt Tiere, die nicht zu den Nagern gehören. Gut, Rocky Rodent ist ein actionreiches Jump 'n Run für Kids und keine zoologische Dokumentation, dennoch wirken Design und Titel schon mal nicht so ganz stimmig, das gibt Punktabzug in der Endnote und zwar heftigst! Scheißspiel! Buh!

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass der Bezeichnung Rodent ein unterschwellig negatives Flair innewohnt, so als würde man insgeheim von einem Parasiten sprechen. Zumindest ist der verfressene Rocky Rodent kein wirklich gern gesehener Zeitgenosse. Zu Recht: Er futtert dem Besitzer seiner Lieblingspizzabude quasi die Haare vom Kopf und überzeugt nicht gerade mit hoher Zahlungsmoral. Everyone's Darling geht anders, solche Typen nannte man vor einiger Zeit noch Schmarotzer. Glück im Unglück jedoch, dass eine Mafiabande anrückt, um Schutzgelder einzutreiben. Pie Balboa, der Restaurantbesitzer, hat logischerweise kein Geld (kein Wunder, wenn all seine Kunden die Zeche prellen), und so kidnappen die Verbrecher seine Tochter, um sie in Einzelteilen wieder zurückzuschicken. Starker Tobak, wie ich finde. Tatsache ist, dass Rocky Rodent seine Fressschulden begleichen will, indem er Balboas Tochter rettet ... Moment, ROCKY Rodent und Pie BALBOA? Hm, die Herren von Irem scheinen wohl Stallone-Fans zu sein. Na, was solls. Auf gehts!

Inhaltlich gibts eigentlich nicht viel zu sagen. Das Gameplay ist gut gelungen, wenn auch nach Schema f gestrickt. Die Level sind lang und bis auf wenige Ausnahmen nicht sonderlich abwechslungsreich. Dafür kann aber die optische Aufmachung begeistern. Der Cartoonstil ist schick und vor allem die zweite Stage ist toll inszeniert. Hier verfolgt Rocky die Mafiaheinis auf nem vielbefahrenen Highway und muss nebenbei anderen Verkehrsrowdys ausweichen. Davon hätte man sicher gerne mehr gesehen. Das Spieltempo ist allgemein sehr hoch, das Scrolling dabei pfeilschnell und makellos. Technisch betrachtet macht Rocky Rodent einen sehr guten Eindruck und konkurriert mühelos mit einem blauen Igel aus dem Hause Sega. Spielerisch bleibts einfach ein nettes Jump 'n Run. Rocky besiegt seine Gegner mit Hilfe seines Fells - ein ordentlicher Putz macht halt auch was her. Dank FCKW-haltigem Haarspray kreiert sich Rocky verschiedene, steinharte Frisuren, die als Waffen und Allzweckmittel dienen. Teilweise kann er die Kontrahenten auf die Hörner nehmen oder sich an höher gelegenen Plattformen festkrallen, ein langer Zopf dient wiederum als Peitsche. Nebenbei futtert Rocky alles Essbare, das er findet und bekommt dafür Punkte gutgeschrieben. Das ist alles nicht wirklich neu, aber dank des eigenwilligen Designs wirkts immerhin individuell.

Im Gegensatz zum eher kniffligen Dino City, das ebenso von Irem entwickelt und veröffentlicht wurde, fällt der Schwierigkeitsgrad hier sehr mild aus. Trotz des hohen Spieltempos lassen sich Kollisionen mit Gegnern recht galant umgehen. Die Steuerung funktioniert sehr gut und Rocky gehorcht punktgenau und präzise. Rocky Rodent erinnert spielerisch desöfteren an Bubsy The Bobcat, allerdings klammert Irem die unnötig schweren Sprungpassagen konsequent aus. Fans nicht allzu schwerer Jump 'n Runs können bedenkenlos importieren!




Wertung
Grafik: plusplusplusplus
Nettes Leveldesign und nett designte Sprites.

Sound: plusplus
Mittelmäßig. Etwas uninspiriert dudelnde Themes und zweckmäßige Effekte

Gameplay: plusplusplus
Nicht sonderlich aufregende oder abwechslungsreiche Jump 'n Run Kost. Die Idee mit den verschiedenen Frisuren ist durchaus nett. Die Level sind teilweise ein wenig zu lang geraten.

Spielspaß: plusplusplus
Spaß ist da, aber durch das eher leichte Niveau fällt der Durchmarsch nicht sonderlich herausfordernd aus. Etwas mehr Abwechslung hätte dem Ganzen jedoch nicht geschadet.

Rocky Rodent 72/100

galery

Horstio meint: "Geringer Anspruch, aber die Aufmachung ist schick und das Spiel hat eins, zwei nette Ideen, die Rocky vor dem Absturz in die absolute Mittelmäßigkeit bewahren. Für zwischendurch ist das Game durchaus sehr nett, eine absolute Dauerspaßbombe darf man jedoch nicht erwarten."

 




Collectors Edition:
Das Total!-Magazin präsentierte seinerzeit eins, zwei Screenshots zu diesem Spiel. Das war eigentlich alles, was ich in den Neunzigern über Rocky Rodent in Erfahrung bringen konnte. Das Game geriet lange Jahre in Vergessenheit und erst vor relativ kurzer Zeit entdeckte ich es wieder. Hierzulande ist es aufgrund fehlender Veröffentlichung ohnehin kaum bekannt. Der günstige Sofortkaufpreis sprach mich jedoch an, obwohl ich persönlich mit Spielen von Irem bislang keine besonders nennenswerten Erfahrungen gesammelt habe. Was solls halt.

In Japan heißt das Ding "Nitro Punks: Might Heads", das rotzige Cartoon-Cover jener Verpackung spiegelt die tatsächliche Atmosphäre eher wieder, als das recht verniedlichte Artwork der US-Version. Wie auch immer! In den Staaten wird Rocky Rodent regelmäßig in grundsoliden und zumeist kompletten Zuständen inklusive des Posters angeboten. Die Preise variieren dabei ein wenig, aber mit etwa 30,- Euro plus Versand und Zoll dürfte man durchaus noch hinkommen.

galery

Zustands-Check
NTSC-Version
Product-ID: SNS-NP-USA
Preis: ~40,- Euro
Box: plusplusplusplusplus
Anleitung: plusplusplusplusplus
Modul: plusplusplusplusplus
Preis/Zustand: plusplusplusplusplus
plus Poster vorhanden

 

 

Related

 

Rocky Rodent 

 

 

 

 

 

 

Gesamt: 100%   (3 von 3 Leser fanden diesen Artikel hilfreich.)

 

 

 

 

 

Rocky Rodent

 

 

"Geringer Anspruch, aber die Aufmachung ist schick und das Spiel hat eins, zwei nette Ideen, die Rocky vor dem Absturz in die absolute Mittelmäßigkeit bewahren. Für zwischendurch sehr nett."

 

72/100

 

 

 

Gallery

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Back to profile

 

Short URL: fresort.com/b1452

   

 

Home

© 2010-2017 fan-RESORT